Die Mürwiker Stiftung

Aktuelles Projekt

"Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit." (Henry Wadsworth Longfellow)

Musik verbindet Menschen, sie lässt (vermeintliche) Unterschiede verblassen und sie schafft ein positives Zusammengehörigkeitsgefühl. Diese schöne Theorie füllen die Mürwiker seit Jahren mit Leben: Es wird gemeinsam gesungen, musiziert und getrommelt. Was im stillen (Werkstatt-)Kämmerlein begann, ist längst zu einem öffentlichen Erfolgskonzept geworden. 

Die Mürwiker Band spielte 2015 ihr 100. Konzert, stand bereits mit Mitgliedern der Band "Santiano" auf der Bühne, gab Konzerte in Dänemark, Österreich und den Niederlanden und macht immer wieder gemeinsame Aktionen, Workshops und Auftritte mit anderen Musikern, Bands oder Musikgruppen. Wie das zum Beispiel klingt? Am 14.11.2015 gaben Mitarbeiter der Mürwiker Werkstätten, Schüler der Musikschule Flensburg und Mitglieder der Flensburger Stadtbläser beim Konzert "Let's Get Together" schon mal einen Vorgeschmack: 3 Songs, über 30 Musiker – die Stimmung auf und vor der Bühne war mitreißend. Menschen mit und ohne Behinderung musizierten gemeinsam, mit modernen und klassischen Instrumenten: Posaune und E-Gitarre, Geige und Schlagzeug. "Das wollen wir weiter machen!" sind sich alle Beteiligten einig.

Auch der Chor Spektakel begeistert seit über 20 Jahren mit seinem Gesang. Singen ist Balsam für die Seele – so lassen sich das erfolgreiche Konzept und die langfristige Bindung der Teilnehmer an den Chor in einfache Worte fassen. Ob ein gemeinsames Konzert mit der bekannten Gruppe "Godewind", ein Benefiz-Konzert für eine Kollegin oder der 1. Platz beim Krach-Mach-Tach in Kiel 2015 – der Chor Spektakel singt seine Botschaft in die Welt und verbreitet so Freude bei und mit anderen Menschen zusammen.

"Wir haben auf Wacken gespielt!" – Welche Musikgruppe kann das schon von sich behaupten? De Freesentrummler aus Niebüll durften dieses Wahnsinns-Erlebnis bereits 2 Mal in ihren Auftritts-Plan mit aufnehmen. Aber auch das große inklusive Musik-Festival "InBeat" in Niebüll oder das Trommeln in der FlensArena zur Unterstützung der SG Flensburg-Handwitt gehören zu den regelmäßigen Events der Trommler. De Freesentrummler reißen ihr Publikum nicht nur durch ihre Musik, sondern auch durch ihr einnehmendes Wesen und ihre Begeisterung auf der Bühne mit. Und ihre Samba-Rhythmen und eingängigen Trommelklänge lassen bei jedem Zuhörer bald die eigenen Finger trommeln, den Kopf bewegen oder die Hände mitklatschen – ob man will oder nicht. Die Trommler hinterlassen ein positives Lebensgefühl bei allen Beteiligten.

Die 3 Musikgruppen der Mürwiker wollen auch in 2016 ihre musikalische Botschaft weiter verbreiten. Einige Pläne stehen bereits in den Startlöchern. Aber: Übungsleiter und Veranstaltungstechniker müssen finanziert werden. Dafür können wir Ihre Hilfe gebrauchen.

Stiftung Die Mürwiker - Mitmachen. Unterstützen. Dabei sein.

Menschen mit Behinderung arbeiten in der Werkstatt oder in einem Gewerbebetrieb, spielen in einer Band auf dem Stadtteilfest, singen im Chor auf der Weihnachtsfeier eines Betriebes, sie spielen Handball und Fußball im Verein, räumen den Stadtteil auf und betreuen einen öffentlichen Bücherschrank.

Sie sind aktiv und leisten etwas, um ihre Mitmenschen zu erfreuen – und sich selbst.

Sie wollen teilhaben, indem sie ihren Teil geben.

Menschen mit Behinderung wollen dabei sein – als selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft.

Menschen mit Behinderung können etwas und sie machen mit.

Alles klar?

Dabei sein durch Fußball

Eigene Ausstellungen machen und Bilder verkaufen

Turniere bei Special Olympics spielen

Für Deutschland um den WM-Titel kämpfen

Wenn ALLE mitmachen, kann es mit der Inklusion klappen

Machen auch Sie mit, indem Sie die Stiftung unterstützen, das Potential von Menschen mit Behinderung zu entfalten.

Dann sind ALLE dabei – Sie und Menschen mit Behinderung

Wenn Profi-Musiker mit Menschen mit Behinderung auf der Bühne stehen und ein gemeinsames Konzert im Stadtteil zur Freude aller geben,…

Wenn Menschen mit Behinderung einen öffentlichen Bücherschrank für ALLE im Stadtteil ehrenamtlich pflegen und betreuen,…

dann ist Inklusion.

Das Ziel ist immer dasselbe – in der Gesellschaft dabei sein und sich engagieren. Gesellschaft ist, wenn ALLE mitmachen und das Ihre der Gesellschaft zurückgeben – auch Menschen mit Behinderung sind auf diesem Weg. Dabei unterstützt die Stiftung sie und ihre Projekte.

Zur online Spende

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!